English?

Suche:
Zum 30.06.2013 wurde die Fachhochschule für Gestaltung in Schwäbisch Hall leider aufgelöst.

Von 1998 - 2013 konnte man in Metzingen und später in Schwäbisch Hall  MedienDesign und KulturGestaltung studieren.

Diese Seite stammt aus dem Jahre 2003 und dient in erster Linie den ehemaligen Studenten/innen als digitale Referenz.

md_video

Die Fachhochschule Schwäbisch Hall war eine staatlich anerkannte, private Hochschule für Gestaltung. In einem interdisziplinären Konzept von Wissenschaft, Gestaltung und beruflicher Praxis wurden Studiengänge im nationalen und internationalen Kontext durchgeführt.

Bildung und Kreativiät
Bildung, Kreativität, Wissenschaft und Kultur haben in unserem Land einen herausgehobenen Stellenwert, sie sind dessen Hauptressource. An der Fachhochschule Schwäbisch Hall stehen schöpferisches Denken und Handeln im Fokus der Aktivitäten. Entwicklung und Weiterentwicklung kultureller, gestalterischer und bildungsbezogener Inhalte, Erweiterung von Aktionsplattformen sowie Schaffung von innovativen Impulsen und Arbeitsfeldern sind unser Anliegen in Lehre und Forschung.

Hoher Praxisbezug
study-smallDie Ausbildung an der Fachhochschule ist darauf ausgerichtet, den Studierenden den Einstieg in das spätere Berufsleben zu erleichtern. Ein wichtiger Kernpunkt der Ausbildung an unserer Hochschule ist das Partner-Konzept. Die Studierenden  lernen dadurch unter realen Bedingungen und sind permanent in Arbeitsprozesse bei Firmen  und Organisationen eingebunden. So entstehen wichtige Erfahrungen im  angestrebten Berufsfeld. Das Partnerschafts-Prinzip dokumentiert unsere Nähe zur Gesellschaft, zur Wirtschaft und Kultur.

Internationalität
Ein Schlüssel für den erfolgreichen beruflichen Einstieg sehen wir in der  konsequenten internationalen Ausrichtung unserer Studienangebote. Dies wird durch zahlreiche Partnerschaften mit internationalen Hochschulen wie z.B. in den USA, in Südamerika sowie in Europa dokumentiert.

Interdisziplinaritïät
In Schwäbisch Hall werden neben der Gestaltungsausbildung naturwissenschaftliche und gesellschaftstheoretische Fragestellungen behandelt. Wir öffnen den Blick auf andere Disziplinen und beziehen Fragen aus Philosophie, Soziologie, Naturwissenschaft, Medien- und Kommunikationstheorie, Kultur- und Kunstgeschichte und andere mit ein. Die Vernetzung wissenschaftlich-analytischen Denkens mit gestalterischer Kreativitïät, kommunikativer Kompetenz und Teamfähigkeit gewährleisten eine flexible und zukunftsorientierte Berufsausbildung.

Wir fördern die Entwicklung unserer Studierenden zu ganzheitlich denkenden und handelnden Persönlichkeiten mit dem Ziel, ihnen die Kompetenz zur Handlungsfähigkeit in komplexen Systemen zu vermitteln.

Preise und Stipendien

Hervorragende Studienleistungen werden bei der Bachelorverleihung regelmäßig mit Sonderpreisen ausgezeichnet.