English?

Suche:

Zum 30.06.2013 wurde die Fachhochschule für Gestaltung in Schwäbisch Hall leider aufgelöst.

Von 1998 - 2013 konnte man in Metzingen und später in Schwäbisch Hall  MedienDesign und KulturGestaltung studieren.

Diese Seite stammt aus dem Jahre 2003 und dient in erster Linie den ehemaligen Studenten/innen als digitale Referenz.

Botschaften gestalten

botschaften.jpg

Für erfolgreiche Unternehmen hat die Kommunikation mit Kunden, Zulieferern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hohe Priorität. Produkte, Marken, Dienstleistungen oder auch Visionen müssen gezielt aufbereitet und mittels der Medien Print, Internet, Film, Animation, Sound, etc. vermitteln werden.

Inhalte zielgerichtet kommunizieren Produktpräsentationen, Messeauftritte, Events, Veranstaltungen aber auch Internetauftritte, Imagefilme, Soundlogos und Kundenzeitschriften tragen Botschaften, die bei den Zielgruppen gut ankommen und nachhaltig wirken sollen.

Gestaltungskooperationen
Die Fachhochschule Schwäbisch Hall – Hochschule für Gestaltung – bildet die Studierenden in enger Kooperation mit Partnerunternehmen praxisorientiert aus. Die Studierenden sind während des Studiums in Gestaltungskooperationen im Unternehmen tätig und arbeiten dort an konkreten Projekten. Die Fülle der Einsatzmöglichkeiten reicht vom effektvoll visualisierten Referat für die Hauptversammlung über die klassische Öffentlichkeitsarbeit und Werbung (Anzeigen, Plakate, Folder, Broschüren) bis hin zu den modernen Medien Film, Sound und Internet.

Seit gut zehn Jahren arbeitet die Hochschule erfolgreich mit nahezu 200 Unternehmen und Institutionen in der Region Heilbronn-Franken, in Baden-Württemberg und darüber hinaus zusammen. Rund 300 Studierende haben seither ihr Studium mit dem Bachelor of Arts (B.A.) abgeschlossen.

 

Vorteile für die Partner :

  • Studierende, deren Wissen durch die ständig aktualisierten Studieninhalte up-to-date ist 
  • Engagierte kreative Studierende, die mindestens 1 Tag in der Woche zur Verfügung stehen
  • Kontinuierlicher Einsatz der Studierenden bis zu 3 Jahren
  • Betreuung der Projektarbeiten durch Professoren und Lehrbeauftragte
  • und nicht zuletzt die Möglichkeit, zukünftige hochqualifizierte Mitarbeiter kennenzulernen und einzuarbeiten. 

Seit März 1998 sammeln wir sehr gute Erfahrungen mit unserem Partnerkonzept. Wir arbeiten in den beiden Studiengängen KulturGestaltung und MedienDesign zur Zeit mit über 70 Firmen und 40 Institutionen zusammen. Die „Win-Win-Situation“ bringt beiden Seiten, den Institutionen und Unternehmen sowie den Studierenden, erhebliche Vorteile.

Finanzierung
“Wenn in eine gute Zusammenarbeit investiert wird, bekommt man meistens mehr zurück, als man ursprünglich eingesetzt hat”. So könnte die Finanzierung des Partnerkonzepts beschrieben werden. Der Einsatz eines/einer Studierenden rechnet sich in der Regel schon nach einem einzigen Semester. Die Partnerverträge haben eine Laufzeit von max. 3 1/2 Jahren. Danach endet das Vertragsverhältnis. Sie gehen also als Partner keinerlei Risiko ein.