Suche:

2015....

15 Jahre SHA... (fast)

Etwas wirft seinen Schatten voraus....

 

 


 

"Stammtisch" der Ehemaligen in Schw├Ąbisch Hall

f├╝r alle ehemaligen FHSH-ler gibt es nun in Hall einmal im Monat einen "Stammtisch".
Wir treffen uns jeden 1. Freitag im Monat ab 19:00 Uhr.
Der Treffpunkt kann variieren. (Anlagen Caf├ę / uBar / Altes Schlachthaus)
N├Ąheres zum jeweils aktuellen Termin bei FB



Zum 30.06.2013 wurde die Fachhochschule f├╝r Gestaltung
in Schw├Ąbisch Hall leider aufgel├Âst.

Es findet kein Unterricht mehr statt und es ist auch kein Wiederbeginn geplant.

Diese Seite bleibt bis in ferne Zukunft als Heimat f├╝r unsere vielen
erfolgreichen Absolventen bestehen.

Spontane Feiern und j├Ąhrliche Festivit├Ąten werden hier rechtzeitig angek├╝ndigt,
damit auch ├╝ber die Zeiten der Fachhochschule hinaus ein reger Austausch bestehen bleibt...


fh-bachelor Bachelor-Ausstellung 2013

Am Samstag, 23. Februar fand die Ausstellung der Bachelor-Abschlussarbeiten des Studienganges MedienDesign┬áin den R├Ąumen der FH statt.┬á
Die Absolventen des Studienganges MedienDesign pr├Ąsentierten die Ergebnisse ihres Studienabschlusses der ├ľffentlichkeit.



TermineWintersemester 2012-13
Termine Sommersemester 2013

Das Wintersemester l├Ąuft vom 1. September 2012 bis 28. Februar 2013
Vorlesungsbeginn ist Montag, der 15. Oktober 2012
Treffpunkt f├╝r das 3. Bachelor-Kolloquium ist Montag, der 10.Dez.2012, 13 Uhr
Vorlesungsende/Abgabe der BA-Arbeit ist der 1. 02.2013
Weihnachtsferien 23.12.2012 bis 04.01.2013
M├╝ndliche Pr├╝fungen voraussichtlich am 11. und 12. sowie am 18. und 19. Februar
Akademische Feierstunde mit Verleihung der Bachlorauszeichnung: Samstag, 23.2.2013
Ausstellung der BA-Arbeiten Samstag, 23.2.2013 von 15-17 Uhr

Nachpr├╝fung Bachelor of Media Design:

Mittwoch, 26. Juni 2013


Vortragsreihe von Prof. Joachim Sommer:
Naturwissenschaften im 20. Jahrhundert Teil 4:

An drei Abenden veranstaltete die Fachhochschule f├╝r Gestaltung auch im Wintersemester 2012-13 wieder das beliebte offene Seminar mit Prof. Joachim Sommer.
An diesen Abenden wird Prof. Sommer in seiner beliebten Art ├╝ber ├╝ber die Naturwissenschaften im 20. Jahrhundert berichten. Jeweils von 20 bis 21.30 Uhr in der Fachhochschule f├╝r Gestaltung, Am Spitalbach 8.

8., 15. und 22. Januar 2013

2012 - Corporate Design f├╝r Vellberg
vellberg
Unter der Leitung von Thilo Schnell wurde im 6. Semester ein Corporate Design f├╝r die Stadt Vellberg erstellt. Von den insgesamt sechs professionell ┬áausgearbeiteten CDs wurde dem Logo von Tamara Felbinger Vorrang gew├Ąhrt. (siehe links)
Die moderne und extrem reduzierte Umsetzung des Torbogens Vellbergs  überzeugte nicht nur die Verantwortlichen vor Ort. Die praktische Umsetzung erfolgt seit 2012 in enger Zusammenarbeit mit den ehemaligen Studenten der FH.


 

Glaube, Recht, Salz - Stadtgeschichte modern pr├Ąsentiert
GlaubeRechtSalzIn Kooperation mit der Stadt Schw├Ąbisch Hall, dem Geb├Ąudehistoriker Gerd Sch├Ąfer und dem Stadtarchiv entwickelten die Studenten Felicitas Merz und Christian Kleibert eine historische Entdeckungstour durch die Haller Innenstadt.
Die Themengebiete Glaube, Recht und Salz k├Ânnen auf interaktive Weise spielerisch erfahren werden. Finden und scannen Sie die QR-Codes und werden Sie zum urbanen Abenteurer.
Hier der Flyer mit der Entdeckungskarte.
Dieses Projekt ist Teil von "Augmented Marketing - Stadtmarketing mit QR Codes" unter Leitung von Prof. Guido K├╝hn und Dipl. Des. Heike Raap

2011 - Corporate Design f├╝r B├╝hlertann
buehlertannUnter der Leitung von Thilo Schnell wurde im 6. Semester ein Corporate Design f├╝r die Stadt B├╝hlertann erarbeitet. Die Studenten legten 4 komplett ausgearbeitete CDs vor aus denen sich B├╝hlertann f├╝r das links abgebildete entschied. Das Logo von Felicitas Merz ├╝berzeugte durch die reduzierte Bildsprache und die morderne und einladende Gestaltung. Das Corporate Design wird seit 2011 Schritt f├╝r Schritt in weiterer Zusammenarbeit mit unserer ehemaligen Studentin in B├╝hlertann umgesetzt.


designdidakttik logo-normIm Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft f├╝r Designtheorie und Forschung, DGTF 2011 in Schw├Ąbisch Gm├╝nd richten Dipl. Des. Philip Zerweck und Prof. Guido K├╝hn den Workshop "Vermittlung von Designtheorie an Hochschulen" aus.
Mordfall in Hall
krusekarte002 In Kooperation mit dem Verlag Droemer Knaur, der Stadt Schw├Ąbisch Hall und der bekannten Krimiautorin Tatjana Kruse haben die Studenten Rebecca R├Âger und Sebastian Losch einen spannenden Krimirundgang auf Basis des Erfolgsromanes "Nadel, Faden, Hackebeil" erstellt. Dieser Rundgang wurde als Bestandteil des offiziellen Stadtmarketings unter Leitung von Prof. Guido K├╝hn und Dipl. Des. Heike Raap erstellt.
Studenten des 3. Semesters gestalten Website f├╝r das Kleine Theater Hall
theaterhallDie Studierenden des 3. Semesters WebDesign haben das Layout und die Programmierung f├╝r die Internetseite des Kleinen Theaters Hall erfolgreich┬áumgesetzt. Die verschiedenen Designs der stie├čen bei den Schauspielern und Verantwortlichen auf gro├če Begeisterung.
Betreut wurde das Projekt von Thilo Schnell
Von dem Ergebnis k├Ânnen Sie sich hier selbst ├╝berzeugen.┬áDas Kleine Theater Hall spielt aktuell das Familien-St├╝ck Drosselbart.
Studentinnen des 6. Semesters sind Finalistinnen beim Wettbewerb ÔÇ×Zukunftspreis Kommunikation"
interact.jpgMit ihrem Projekt ÔÇ×Interact" haben sich die Studentinnen Annica Schade, Esther B├Âhner und Lucille Schreiber beworben und wurden als Finalistinnen nominiert. Das Projekt wurde von Prof. Frank-Joachim Grossmann betreut.
In ihrem innovativen Konzept entwerfen die drei MedienGestalterinnen der privaten Hochschule f├╝r Gestaltung eine Vision, wie zuk├╝nftig in Ballungszentren das menschliche Grundbed├╝rfnis nach Kommunikation befriedigt werden kann. Kommunikation, so die drei Studentinnen, ist mehr als der dem neuesten technischen Fortschritt hinterher zu hecheln. Das Konzept ÔÇ×Interact" will Begegnungsorte in St├Ądten schaffen, und f├╝r die Bewohner zwanglose Kommunikation erm├Âglichen. Ausgelobt wird der Preis im Gesamtwert von 7.000 ÔéČ vom Deutschen Verband f├╝r Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e.V.┬á Die Schirmherrschaft hat das Ministerium f├╝r Wirtschaft und Technologie mit Herrn Minister Dr. Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg ├╝bernommen.
Neue Studierende zum Wintersemester begr├╝├čt
okt2010.jpgZum Start des Wintersemesters 2009 wurden die neuen Studierenden im Studiengang MedienDesign am 5. Oktober vom Rektor der Hochschule, Prof. Dietmar Kr├Âber und Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Herrn Oberb├╝rgermeister Hermann Josef Pelgrim, feierlich begr├╝├čt.



haneda.jpgHochschule f├╝r Gestaltung dreht Stadtmarketingfilm
Rothenburg wirbt mit einem von der Fachhochschule Schw├Ąbisch Hall gedrehten Film f├╝r die Sehensw├╝rdigkeiten der pittoresken fr├Ąnkischen Stadt am Tokioter Flughafen. Seit letzter Woche l├Ąuft im Hauptterminal des Flughafens in Tokio ein siebenmin├╝tiges Filmportrait von Rothenburg, der die Sehensw├╝rdigkeiten der fr├Ąnkischen Stadt vermittelt. Gedreht und realisiert wurde der Film von der Fachhochschule Schw├Ąbisch Hall unter Leitung von Prof. Guido K├╝hn. Das Stadtportr├Ąt wird auf dem Flughafen Haneda, der von rund 65 Millionen Passagieren j├Ąhrlich genutzt wird, ein Jahr lang zu sehen sein.

wortschall Wortschall in Hall
ist ein interaktives Literaturprojekt im Innenstadtbereich von Schw├Ąbisch Hall. Entdecken Sie die insgesamt 10 verschiedenen Stationen im und um den Innenstadtbereich herum. ├ťber 50 Textstellen von der kleinen und gro├čen Haller Bev├Âlkerung ausgew├Ąhlt, wurden von hochkar├Ątigen Schauspielern der Freilichtspiele eingesprochen. Erleben Sie eine innovative Form des kulturellen Geschehens in der Stadt Schw├Ąbisch Hall! Die Er├Âffnung findet zur Langen Kunstnacht am 17. Oktober 2009 statt, installiert bleiben die Stationen bis zum 30.November 2009.

jazzartfilm

Jetzt auf Youtube:┬áDas JazzArtFestival Schw├Ąbisch Hall
Sechs Studentinnen der FHSH drehten unter der Leitung von Prof Guido K├╝hn einen Imagefilm ├╝ber das Haller JazzArtFestival 2008. Der Film mischt Impressionen aus den Proben und Konzerten mit Besuchernstimmen des Festivals, es f├Ąngt die pulsierende Atmosph├Ąre der Jazzkonzerte in Bildern ein.